Karl-Heinz Seebald wird Ehrenbürger der Stadt Rockenhausen.

Veröffentlicht am 26.09.2019 in Kommunales
 

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 23. September den ehemaligen Bürgermeister der Stadt, Karl-Heinz Seebald, einstimmig zum Ehrenbürger gewählt. Eine vorherige Anfrage von SPD Fraktionschef Joseph Blaum, bei einer Besprechung der Fraktionsvorsitzenden, ob die im Stadtrat vertretenen Fraktionen einer Ernennung zustimmen könnten, wurde damit innerhalb weniger Wochen einstimmig positiv beantwortet. Er bedankte sich dafür beim gesamten Rat und bei allen die zu dieser Entscheidung beigetragen haben. Karl-Heinz Seebald ist erst der sechste, der die Ernennung zum Ehrenbürger erhält.

Vor ihm wurden vor rund fünfzig Jahren der Stadtchronist Armin Engel, der langjährige Beigeordnete Adolf Wagner und der Kunsthistoriker Daniel Henry Kahnweiler Ehrenbürger. Der verstorbene frühere Bürgermeister der französischen Partnerstadt Rognac, Georges Batiget, war ebenfalls Ehrenbürger der Stadt. Zuletzt erhielt der Rockenhausener Unternehmer Ulrich Putsch diese Auszeichnung.Karl-Heinz Seebald wurde 1988 zum Stadtbürgermeister seiner Heimatstadt gewählt. In weiteren fünf Wahlperioden bestätigten die Bürger der Stadt ihn in diesem Amt. Er übernahm damit mehr als drei Jahrzehnte Verantwortung für die Menschen in „seiner“ Stadt. „Eine Auflistung der vielfältigen Bereiche und Einrichtungen, die die Handschrift von Karl-Heinz Seebald tragen, wäre ein Programm von mehreren Stunden“ so formuliert in der Begründung zur Beschlussvorlage der Verwaltung für diesen Ratsbeschluss.Für seinen persönlichen Einsatz im Sinne der Stadt Rockenhausen und für seine stets sachliche, zielstrebige und wertschätzende Art, das Amt des Stadtbürgermeisters mit Leben zu erfüllen, haben wir Karl-Heinz Seebald viel zu verdanken. Die Ehrenbürgerwürde wird ihm in einer Feierstunde am 19. Oktober verliehen.

 

Facebook

Gustav Herzog. Für die Region.

Mitglied werden

Mitglied werden